FC SCHALKE 04 GEWINNT VOR AUSVERKAUFTEM HAUS

Erstellt am:

12.01.2019

Zur sechsten Auflage des Budenzaubers im Emsland konnte der FC Schalke 04 seinen ersten Titel in Lingen gewinnen. Die Königsblauen entschieden das Finale gegen den VfL Osnabrück mit 8:7 nach 9-Meter-Schießen für sich.

Die EmslandArena war mit 3.155 Zuschauern bis auf den letzten Platz ausverkauft. Die prächtige Stimmung auf den Rängen bot einen würdigen Rahmen für den spektakulären Fußball, den die Traditionsmannschaften auf den Rasen zauberten. Die Vorrunde hatte bereits einige Überraschungen zu bieten. In Gruppe B verlor Werder Bremen mit „Kugelblitz“ Ailton und Ivan Klasnic sein Auftaktspiel gegen den VfL Osnabrück mit 1:3 und stand im zweiten Spiel gegen den SV Meppen schon unter Druck. Doch obwohl die Grün-Weißen einen zwischenzeitlichen 1:4 Rückstand durch drei Niemeyer-Tore aufholten, reichte es auch gegen den zweiten Lokalmatadoren nicht – Mit einem 4:5 war das Turnier für die Werderaner bereits in der Vorrunde vorbei. Das finale Gruppenspiel endete unter lautem Jubel 4:3 für Meppen, so dass der SVM als Gruppenerster für das Halbfinale feststand.

In Gruppe A hieß die erste Begegnung Bayer 04 Leverkusen gegen Schalke 04. Die Werkself, die erst vergangene Woche das AOK Traditionsmasters in Berlin gewinnen konnte, besiegte in einem umkämpften Spiel die Knappen mit 4:3. Anschließend trennten sich Schalke und der 1. FC Nürnberg 3:3. Die Clubberer mussten also gegen Leverkusen ihre Chance nutzen und konnten das Spiel auch lange offenhalten. Am Ende reichte es aber nur zu einem 2:4, so dass neben Werder Bremen auch der 1. FC Nürnberg die Segel bereits nach der Vorrunde streichen musste.

Das erste Halbfinale lieferten sich der SV Meppen gegen Schalke 04. Die Königsblauen zeigten hier ihre ganze Klasse und gewannen überlegen mit 5:1. Im zweiten Halbfinale setzte sich der VfL Osnabrück durch. Nach einem 3:3 in regulärer Spielzeit (drei Tore durch Patrick Helmes für Bayer 04) gewannen die Lila-Weißen das 9-Meter-Schießen mit 4:3 und zogen ins Finale ein.

Den dritten Platz sicherte sich die Werkself, die – inzwischen eingeübt – das 9-Meter-Schießen gegen den SV Meppen mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Das Finale zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC Schalke 04 war hart umkämpft. Tommy Reichenberger brachte die Lila-Weißen mit einem traumhaften Lupfer in der dritten Minute in Führung. S04 konnte kurz danach ausgleichen und so ging die Partie mit einem 1:1 in die Halbzeit. Auch im zweiten Durchgang spielten beide Teams auf Augenhöhe und schenkten sich keinen Zentimeter. Dank der überragenden Torhüter auf beiden Seiten blieb es beim Unentschieden und der Sieger des Budenzauber Emsland 2019 musste ebenfalls im 9-Meter-Schießen entschieden werden. In einem absoluten Thriller mit 13 Toren, Glanzparaden und Pfostentreffern behielt am Ende der FC Schalke 04 die Oberhand und qualifizierte sich gleichzeitig für das AOK Traditionsmasters 2020 in Berlin.

 

Gruppe A

1. Bayer 04 Leverkusen                  8:6 Tore               6 Punkte

2. FC Schalke 04                              6:7 Tore               1 Punkt

3. 1. FC Nürnberg                            5:7 Tore               1 Punkt

 

Gruppe B

1. SV Meppen                                    9:7 Tore               6 Punkte

2. VfL Osnabrück                             6:5 Tore               3 Punkte

3. SV Werder Bremen                      5:8 Tore               0 Punkte

 

Halbfinals

SV Meppen – FC Schalke 04                       1:5

Bayer 04 Leverkusen – VfL Osnabrück      6:7 nach 9-Meter-Schießen

9-Meter-Schießen um Platz 3

SV Meppen – Bayer 04 Leverkusen           2:3

 

Endspiel

FC Schalke 04 – VfL Osnabrück                 8:7 nach 9-Meter-Schießen

 

Bester Torschütze: Patrick Helmes (Bayer 04 Leverkusen) – 7 Tore

 

Bester Torhüter: Markus Antczak (SV Meppen)

 

Bester Spieler: Martin Max (FC Schalke 04)

 

Publikumsliebling: Patrick Helmes (Bayer 04 Leverkusen)

Logos_alle Teams 2020.png

MEHR NEWS

 
2G-Veranstaltung - was bedeutet das genau!

2G-Veranstaltung - was bedeutet das genau!

Die aktuelle Verordnung im Land Niedersachsen erlaubt uns im Rahmen der 2G-Veranstaltung folgenden Personengruppen Zutritt zu gewähren:

Menschen, die bereits einen vollständigen Impfschutz erlangt haben oder genesene Menschen, dessen Genesungsschein nicht älter als 6 Monate ist.

Kinder bis einschließlich 11 Jahren brauchen keine Nachweise.

Schulpflichtige Kinder von 12 bis einschließlich 17 Jahren gelten durch die mindestens 2x wöchentliche Testung durch die Schule als geimpft. Diese müssen lediglich ihren Schülerausweis am Eingang vorweisen (eventuell mit Lichtbilddokument zur Identitätsüberprüfung, sollte der Schülerausweis kein Foto enthalten).

Ab 18 gelten dann die oben benannten Regelungen nach 2G.

Sobald der Nachweis erfüllt ist kann jeder die Halle betreten und unseren Budenzauber Emsland ohne Abstand und Maske genießen! Da auch alle Spieler und MitarbeiterInnen die Restriktionen zu befolgen haben, sind auch wieder die beliebten Autogrammstunden inklusive Selfie möglich.

Wir freuen uns auf Euch.

FC St. Pauli komplettiert das Teilnehmerfeld

FC St. Pauli komplettiert das Teilnehmerfeld

Für die achte Auflage des Budenzauber Emsland am 12. November 2021 ist das Teilnehmerfeld jetzt komplett. Die Traditionsmannschaft vom FC St. Pauli gibt ihren Einstand in Lingen. Die Hamburger treten u.a. mit Matthias Scherz, Björn Brunnemann, André Golke, Dirk Dammann, Michél Dinzey und André Trulsen an.

Von der Budenzauberserie ist es der Budenzauber Emsland 2021 das 25. Turnier. Der FC St. Pauli ist die 34. Mannschaft die an der größten Turnierserie für Traditionsmannschaften in Europa teilnimmt.
Michél Dinzey, Spieler der Jahrhunderelf vom FC St. Pauli: „Wir freuen uns auf das Turnier und gehen die Sache mit Spaß an. Aber natürlich wollen wir das Ding schon gewinnen!“

WIR SIND ZURÜCK!

WIR SIND ZURÜCK!

Endlich kann die 8. Auflage des Budenzauber Emsland stattfinden. Durch die 2G-Regel (nur Geimpfte und Genesene) haben wir die Möglichkeit, ohne Abstand und ohne Maske, unseren Fußball-Legenden live zu erleben. Der Titelverteidiger VfL Osnabrück wird gegen den SV Meppen, Bayer 04 Leverkusen, den VfL Bochum und dem SV Werder Bremen es nicht leicht haben den Pott wieder zu erringen. Die sechste Mannschaft wird in Kürze bekannt gegeben.