top of page

Arminia Bielefeld mit zwei Top-Torleuten in der EmslandArena

Erstellt am:

08.11.2022

Die Ostwestfalen kommen am 19.11.2022 erstmals zu einem Turnier der Budenzauber-Serie. Mit Mathias Hain und Dennis Eilhoff bieten sie gleich zwei herausragende Torhüter auf. Dennis Eilhoff ist laut Teammanagement hoch motiviert und hat 106mal den Kasten des DSC gehütet. Mathias Hain bringt 10 Jahre mehr Erfahrung mit und hat stattliche 261 Spiele für Arminia gemacht. Er könnte auch beim FC St. Pauli auflaufen. Für die Kiezkicker stand er 72mal zwischen den Pfosten.


Kultcharakter für die Arminenfans hat sicher auch David Ulm. In seinen 81 Spielen auf der Alm hat er sich den Rang des Publikumsliebling erspielt. 140 Spiele hat der wuselige Fatmir Vata für die Ostwestfalen absolviert und ist mit seiner starken Technik und der Körpergröße sicherlich ideal für den Hallenkick. Die Schnelligkeit von Sören Brandy wird den Bielefeldern auch helfen gut auszusehen bei ihrer Premiere. Der gebürtige Ostwestfale kam 2017 vom 1. FC Union Berlin zur Arminia. Außerdem wird Christian Müller für die Arminen die Töppen schnüren. Er hat 111 Spiele für den Deutschen Sport Club absolviert und bereits mit Hertha BSC Budenzaubererfahrung in Berlin gesammelt.


Ebenfalls gemeldet wurden Markus Bollmann (114 Spiele), Nils Fischer (99 Spiele für den DSC) Arne Feick (80 Spiele), Michael Wollitz (44 Spiele) und Maciej Murawski (24 Spiele).


Christian Müller: „In der Max-Schmeling-Halle hat es riesigen Spaß gemacht zu kicken. Ich freue mich auf die EmslandArena. 2019 war ich kurzfristig erkrankt und konnte nicht für die Hertha auflaufen. Umso schöner es jetzt mit der Arminia nachholen zu können!“


Manuel Hornig (Leiter Traditionsmannschaft und Traditionspflege): „Wir sind stolz, als neu gegründete Abteilung, beim Budenzauber Emsland mitspielen zu dürfen. Die Veranstaltung hat einen ausgezeichneten Ruf und ist top organisiert. Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit ganz viel Spaß für alle Beteiligten. Und natürlich wollen wir auch sportlich auf uns aufmerksam machen“

Logos_alle 6 Teams 2021.png

MEHR NEWS

News Detail - Mehr
Jubiläumsausgabe terminiert!

Jubiläumsausgabe terminiert!

Derbytime in der EmslandArena zum Start ins neue Jahr. Die Fußball-Legenden vom SV Meppen und vom VfL Osnabrück werden sich auch bei der 10. Auflage des Budenzauber Emsland duellieren. Gespielt wird auf dem Kunstrasen in Lingen am Samstag, den 06. Januar 2024 ab18 Uhr.

Robert „Tobi“ Thoben (SV Meppen): „Nachdem wir 2021 berechtigt das Ding endlich gewonnen hatten, mussten wir bei der 9. Auflage die Mission Titelverteidigung schon in der Vorrunde beenden. War nicht ganz unberechtigt, aber das können wir so natürlich nicht stehen lassen. Bei der Jubiläumsausgabe sind wir wieder dran. Das Emsland kann sich auf seinen SV Meppen in der Halle freuen. Wir setzen auf unsere Fans!“

Christian Claaßen (VfL Osnabrück): „Kaum zu glauben, dass wir jetzt schon zum zehnten Mal in der schnieken EmslandArena mit dem VfL antreten dürfen. Bislang sind uns zwei Turniergewinne gelungen. Keiner hat mehr. Das Jubiläumsturnier zu gewinnen wäre natürlich der Hammer. Wir freuen uns auf das Wiedersehen und hoffen auf viele lila-weiße Fans. Die Stimmung ist ja immer prächtig im Emsland.“

Ab Freitag, den 10.03.2023 sind Tickets in allen Kategorien für das beliebte Hallenfußballturnier erhältlich. Auf dieser Seite gibt es Tickets sowie alle bekannten Vorverkaufsstellen im Emsland.

Keine Beschränkungen aufgrund von Covid19

Keine Beschränkungen aufgrund von Covid19

Die 9. Auflage des Budenzauber Emsland hat keine Auflagen. Es wird kein Test und auch keine Maske benötigt. Selbstverständlich steht es jedem Besucher frei, dennoch eine Maske zu tragen.

Ansgar Brinkmann eröffnet den Budenzauber Emsland

Ansgar Brinkmann eröffnet den Budenzauber Emsland

Der weiße Brasilianer lässt es sich nicht nehmen und wird die 9. Auflage des Budenzauber Emsland, gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister von Lingen Stefan Heskamp und dem Turnierdirektor Bernd Kühn, eröffnen.

Wenn sich an den Stammtischen in der Republik und im Doppelpass ereifert wird: „In Deutschland fehlen uns im Fußball heutzutage die Typen! Wir haben keine Straßenfußballer mehr.“ Dann wird zumeist als Paradebeispiel aus vergangenen Tagen Ansgar Brinkmann genannt. Die Fachleute (u.a. DFB-Ehrenspielführer Lothar Matthäus) sind sich einig, das Talent vom gebürtigen Vechtaer hätte viele Länderspiele für Deutschland hergegeben. Seine oftmals speziellen Beziehungen zu Fußball-Lehrern und die Trainingseinstellung haben zwar keine Länderspiele aber viele Vereinsstationen mit sich gebracht.
In der Budenzauber-Serie hat der weiße Brasilianer schon an drei verschiedenen Standorten mitgewirkt. Unvergessen sein erster Besuch einen Tag vor der Premiere des Budenzauber Emsland am 03. Januar 2014. Ansgar kam während des Aufbaus für einen Pressetermin in die funkelnagelneue EmslandArena, stand auf dem Kunstrasen und schaute sich um und meinte „Das ist Champions-League hier!“ Am nächsten Tag war er mit der Rückennummer 10 für den VfL Osnabrück auf der Platte. Ebenfalls besonders war sein Auftritt für die Uerdinger Legenden im Königspalast im Jahr 2017. Er spielte u.a. mit Friedhelm Funkel, Matthias Herget, Ailton, Rudi Bommer, Jan Heintze, Marcel Witeczek, Wolfgang „Cup“ Schäfer, u.v.m. Ansgar ließ sich – leicht angeschlagen – extra fit spritzen um mit diesen klangvollen Namen zocken zu können.

Wie in seiner Profikarriere, so auch in der Budenzauber-Serie, spielte er beim dritten Auftritt für den dritten Verein. Mit der Traditionsmannschaft von Tennis-Borussia Berlin zeigte er seine feine Technik in der Max-Schmeling-Halle im Jahr 2020 und fand durch seine lockere Art dort auch viele Freunde.

bottom of page