Der FC St. Pauli und Bayer 04 Leverkusen kommen mit Hochkarätern

Erstellt am:

04.11.2021

Der fünffache Titelträger der Budenzauber-Serie Bayer 04 Leverkusen hat seinen Kader in der Breite und Tiefe bestens aufgestellt.


Ex-Nationalspieler Oliver Neuville kommt nach Lingen. Der Mann der die Flanke in Dortmund zum Sommermärchen 2006 gegeben hat, spielt für die Werkself ebenso wie der extra aus Kroatien eingeflogene Champions-League Finalspieler Boris Zivkovic.  Des Weiteren für Bayer 04 auf dem Kunstrasen Mike Rietpietsch, Ioannis Masmanidis, Carsten Baumann, Assimiou Toure und Thorsten Judt. Der Sturm ist aller bestens besetzt. Neben Oli Neuville werden Patrick Helmes und Marcus Feinbier auf Torjagd gehen.


Teammanager Dirk Dreher: „Wir werden Bayer 04 würdig vertreten. Nachdem wir in Krefeld und viermal in Berlin gewinnen konnten, wäre es schön, auch mal im Emsland den Titel zu holen.“


Premierengast FC St. Pauli bietet Jungs aus der Jahrhundertelf auf


Aus der Jahrhundertelf, die von den Paulifans gewählt wurde, sind André Trulsen und Michel Dinzey dabei. Ebenso freuen wir uns auf Kultstar Nico Patschinski und André Golke, sowie auf Björn Brunnemann und Marc Pomorin. Der Trainer Dieter Schiller war ebenfalls erfolgreicher Stürmer und hat den FC St. Pauli 1977 in die Bundesliga geschossen. Daher wird er sicherlich große Freude am Einsatz seines Topsturmduos Matthias Scherz und Ivan Klasnic haben. Ivan Klasnic kennt sich im Emsland bestens aus und hat im Dress von Werder Bremen bereits zweimal die Torjägerkanone mit nach Hamburg genommen und wurde einmal zum besten Spieler des Turniers von den Mannschaften gewählt.


Ivan Klasnic: „Der FC St. Pauli hat drei Wochen früher angerufen. Die haben gar nicht gesagt, dass es sich um ein Hallenturnier handelt. Stellte sich erst später raus als Werder angefragt hat, aber da hatte ich schon Pauli zugesagt.“

Logos_alle 6 Teams 2021.png

MEHR NEWS

 
SV Meppen siegt erstmals beim Budenzauber Emsland

SV Meppen siegt erstmals beim Budenzauber Emsland

Budenzauber Emsland 2021: Der Titel geht an den
SV Meppen

Unter besonderen Bedingungen fand diesmal das Hallenturnier der Legenden im Emsland statt. Im ersten Budenzauberturnier nach der Corona Zwangspause holte sich der SV Meppen den Titel. Mit Hygienekonzept und 2G Regel wurde in der EmslandArena vor 2.211 Zuschauern der Budenzauber Emsland 2021 ausgespielt.
SV Meppen und VfL Osnabrück setzen sich in Gruppe A durch
In der Gruppe A spielten der SV Meppen, der FC St. Pauli und der VfL Osnabrück um den Einzug in das Halbfinale. Gleich im ersten Spiel in der EmslandArena ging es hoch her, das erste Tor für den SV Meppen durch Michael Holt fiel gleich nach wenigen Sekunden. Doch der FC St. Pauli hatte im Gegenzug die richtige Antwort parat, der sehenswerte Ausgleich durch Björn Brunnemann entstand durch einen Kopfball nach einer Vorlage per Fallrückzieher. Letztlich konnte sich der SV Meppen mit 6:2 durchsetzen. Da auch der VfL Osnabrück den FC St. Pauli mit 3:2 schlagen konnte, ging es im letzten Gruppenspiel zwischen dem SV Meppen und dem VfL Osnabrück um den Gruppensieg. In einer äußerst spannenden Begegnung konnte sich der SV Meppen mit einem Tor mit der Schlusssirene zum 2:1 den Gruppensieg sichern.
Leverkusen und Bremen ziehen ins Halbfinale ein
Auch in der Gruppe B konnte sich Werder Bremen im ersten Spiel gegen den VfL Bochum eine sehr gute Ausgangslage verschaffen, die Partie ging letztendlich deutlich mit 6:2 an die Grünen. Die Männer von der Castroper Straße verloren auch das zweite Gruppenspiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit 4:6 und schieden ohne jeglichen Punkt aus. Die Entscheidung über den Gruppensieg musste auch hier im letzten Gruppenspiel fallen. In der Auseinandersetzung zwischen Bayer 04 Leverkusen und Werder Bremen sah es lange nach einem Unentschieden aus, ehe sich die Rheinländer mit einem späten Tor von Patrick Helmes den Sieg sicherten.
Nervenzerreissende Halbfinals
Das erste Halbfinale bestritten Werder Bremen und der Lokalmatador SV Meppen. Trotz eines überragenden Ailton, der dreifach traf, hatten die Emsländer das bessere Ende für sich und zogen mit einem 4:3 äußerst knapp in das Finale ein.
Das Kräftemessen zwischen dem VfL Osnabrück und Bayer 04 Leverkusen stand lange auf des Messers Schneide, so dass letztendlich das 9 Meterschiessen die Entscheidung bringen musste. Hier bewiesen die Männer vom Rhein die stärkeren Nerven. Die Bremer Legenden sicherten sich im Anschluss noch über das Neunmeterschießen um Platz drei gegen VfL Osnabrück einen Platz auf dem Treppchen.

Die neugestaltete Trophäe von Wittag geht an den SV Meppen
In einem sehr offenen Finale gelang zunächst Bayer 04 die Führung durch den Torschützen vom Dienst Patrick Helmes, aber noch vor der Pause gelang den Meppener Legenden der Ausgleich. Die zweite Halbzeit brachte die erwartete Hochspannung. In der Schlussminute konnte der Torschützenkönig Patrick Helmes zwar noch auf 3:4 verkürzen, aber die letzte Aktion gehörte den Emsländern. Mit seinem schönen Tor zum 5:3 machte Michael Holt den Pokal klar. Die Trophäe bleibt erstmals im Emsland.

Die Einzelehrungen des Budenzauber Emsland 2021:

Bester Spieler: Patrick Helmes (Bayer 04 Leverkusen)

Bester Torwart: Markus Antczak (SV Meppen)

Torschützenkönig: Patrick Helmes (Bayer 04 Leverkusen)

Publikumsliebling: Ailton (Werder Bremen)

Werder und der Titelverteidiger aus Osnabrück benennen ihre Kader

Werder und der Titelverteidiger aus Osnabrück benennen ihre Kader

Die Jungs von der Bremer Brücke bieten unter der Führung von Mr. Osnabrück Lothar Gans und Ralf Hesskamp die bewährten Kräfte der Titelträgermannschaft von 2020 auf. Kopf der Mannschaft ist der ehemalige Kapitän vom VfL Christian Claaßen. Christian hat für die lila-weißen 193 Spiele gemacht und 65 Tore geschossen. Ihn begleiten ins Emsland, wenn sie nicht schon da sind, wie Wolfgang Schütte (302 Spiele), folgende Spieler: Lars Schiersand (258 Spiele), Andy Schäfer (176), Alexander Ukrow (65), Aleksander Kotulajac (50), Arthur Zimmermann (18), Philipp Haastrup (7), Christian Schiffbänker (5) und Tobias Langemann (5)

Trainer Lothar Gans: „Wir haben viel Spaß im Emsland gehabt und möchten den Titel gerne verteidigen.“

Werder mit einer Bank im Tor und Sturmjuwelen in Lingen

Dieter Burdenski kommt immer mit einer wettbewerbsfähigen Mannschaft. Zur 8.Auflage des Budenzauber Emsland hat er erstmals Sturmrakete Nelson Valdez dabei. Ihm zur Seite steht mit Ailton der mehrfach ausgezeichnete Publikumsliebling. Sein Motto werden die Werderfans wieder gerne hören.
Ailton: „Ailton macht Tor. Fans haben Spaß!“
Im Tor gibt Felix Wiedwald seine Premiere in der Budenzauberserie. Mit Holger Wehlage wird auch ein Meppener Junge das Trikot mit der Werder-Raute tragen. Ebenso mit von der Partie Christoph Dabrowski, Mike Barten, Sven Meinecke, Viktor Pekrul, Serhan Zengin, Lars Unger, Robert Littmann und Christian Schulz.

Kreative Mannschaftspokale von Wittag

Kreative Mannschaftspokale von Wittag

Unser neuer Partner, die Firma Wittag Stahl- und Hallenbau, hat es sich nicht nehmen lassen, uns speziell kreierte Pokale für die drei bestplatzierten Mannschaften zu erstellen. Herzlichen Dank für die Unterstützung und wir hoffen, das Turnier wird nicht so stahlhart wie die neuen Siegerpokale.